11.03.2021 Informationen zum Schulbetrieb ab Montag, 15.03.21

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

sorgfältig haben wir uns an den Plan bis zu den Osterferien begeben. Es freut mich, dass wir eine Lösung gefunden haben, die sowohl das Distanzlernen als auch das Präsenzlernen berücksichtigt. So ist sichergestellt, dass Ihre Kinder und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, im Distanzlernen nach wie vor in gewohnter Form betreut sind/seid. Es gelten hier weiterhin die klaren Absprachen und Vorgaben zum Lernen auf Distanz.
Montags, dienstags und donnerstags hat weiterhin der Jahrgang 10 in gewohnter Form Präsenzunterricht. Um weiterhin Kontakte gering zu halten, haben die Klassen 5, 7, 8 und 9 ab dem 17.3 Mittwoch und Freitag Präsenzunterricht in der Schule. Eine Ausnahme bildet die Klasse 6, die dienstags (ab dem 16.3.) und mittwochs zur Schule kommen. Die Details zu den einzelnen Regelungen entnehmen Sie und ihr bitte der folgenden Darstellung und den darauffolgenden Informationen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Ruback
(Schulleiter)

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
10A 10 B1 10 B2 10A 10 B1 10 B2 5 bis 9 10A 10 B1 10 B2 5 bis 9
nach 10er Plan nach 10er Plan nach Stundenplan nach 10er Plan nach Stundenplan.

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
10A 10 B1 10 B210A 10 B1 10 B25 bis 910A 10 B1 10 B25 bis 9 
nach 10er Plannach 10er Plannach Stundenplannach 10er Plannach Stundenplan
     
5 bis 9 ISERV5 bis 9 ISERV10er ISERV5 bis 9 ISERV10er ISERV

Jahrgang 5 und 6 – Notbetreuung
Die Notbetreuung wird fortgeführt.
Zitat MSB: „Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung vorzusehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten richtet.“

Jahrgänge 5 bis 9 – Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht
Für das Distanzlernen im Jahrgang 5 bis 9 werden wir weiterhin am bewährten Prinzip der Lernzeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr festhalten (Stundenplan nach Plan).

Am Mittwoch und Freitag werden die Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5, 7, 8 und 9 in Präsenzform unterrichtet. Die Klasse 6 wird am Dienstag und am Mittwoch in Präsenzform unterrichtet.
Für das Präsenzlernen gelten folgende Regelungen, um Kontakte zu minimieren:
Die Jahrgänge 5, 6 und 7 haben in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr Schule (1. bis 5. Stunde).
Die Jahrgänge 8 und 9 haben in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr Schule (1. bis 6. Stunde).

Jahrgang 10 – Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht
Der Unterricht wird, wie am 17.02.2021 gestartet, fortgeführt. Es gelten weiterhin die Regelungen im letzten Schreiben vom 12.02.2021. Die Schulhofregelungen werde ich im Folgenden für die Jahrgänge 5 bis 9 auflisten, da die Regelungen für den Jahrgang 10 bekannt sind.

Hygiene und – Vorsichtsmaßnahmen (Präsenzunterricht)
Die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) wird ständig aktualisiert und fortgeschrieben. Die wichtigsten Regelungen und Informationen finden Sie auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW. https://www.mags.nrw/coronavirus
Zur Orientierung gelten die bisher erfolgreich eingeübten Hygiene – und Vorsichtsmaßnahmen weiterhin. Ich empfehle dringend, wie im ÖPNV und Geschäften bereits praktiziert, das Tragen einer FFP2 Maske oder einer medizinischen OP-Maske.

Schulhof Bereiche Jahrgänge 5 bis 9 (Präsenzunterricht)
Gesehen vom Haupteingang Von-Stauffenberg-Straße / Bushaltestelle

Jahrgang 5 „Spielplatz“ Eingang links
Jahrgang 6 „Fußballwiese“ hinter Spielplatz / inklusive Bank
Jahrgang 7 „Seiten-Hof Foyer / Biotop“
Jahrgang 8 „Haupt-Hof Ausgang Neubaugebiet“ / Hecke links
Jahrgang 9 „Seiten-Hof Schulküche / Kiosk“

Krankheit (Präsenzunterricht)
Wenn Ihr Kind COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweist, ist es ansteckungsverdächtig. Es darf daher zum Schutz der Anwesenden nicht am Unterricht teilnehmen und muss den Arzt zur Diagnostik aufsuchen. Eine Rückmeldung an die Schulleitung ist zwingend notwendig.
Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens ist folgendes zu beachten:
Ein/e Schüler/in mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens soll zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung beim Arzt zu veranlassen und die Schulleitung zu informieren.

Betreten der Schule durch Eltern/Außenstehende
Das Betreten des Schulhofes und des Schulgebäudes ist nur nach vorheriger Terminabsprache sowie bei dringenden, nicht planbaren Ereignissen gestattet. Dazu muss unbedingt die jeweils gültige Corona-Schutz-Verordnung beachtet werden.