12.02.2020 Schulbetrieb ab dem 17.02.2020

Informationen zum Schulbetrieb ab 17.02.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir haben gespannt auf die Entscheidung zum weiteren Schulbetrieb gewartet. Gestern Mittag ist die Schulmail zum weiteren Schulbetrieb nach dem 14.02.2021 vom Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSB) bei uns eingegangen. Ich darf heute die entsprechenden Informationen an Sie und euch weitergeben.

Auf eine Situation möchte ich für die Schulwoche ab dem 22. Februar 2021 aufmerksam machen. Durch den Einsatz einzelner Lehrkräfte im Präsenzunterricht kommt es in einzelnen Fächern zu neuen Reglungen für das Distanzlernen. Hierüber werden wir Sie und euch durch die jeweiligen Fachlehrer oder die Klassenlehrer informieren. Wir werden weiterhin für das Distanzlernen am bewährten Prinzip des Unterrichts und der Lernzeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr festhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Ruback

(Schulleiter)

Jahrgang 5 und 6 – Notbetreuung

Die Notbetreuung wird fortgeführt.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wird auf Antrag der Eltern weiterhin eine pädagogische Betreuung ermöglicht.

Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-22-februar-2021

Jahrgänge 5 bis 9 – Distanzlernen

Zitat MSB: „Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich nicht in einer Abschlussklasse befinden, werden auch nach dem 22. Februar 2021 vorerst noch auf Distanz unterrichtet.“ Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 nehmen weiterhin am Distanzlernen teil.

Jahrgang 10 – Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht 

Zitat MSB: „Ziel bleibt es, eine ausreichende und gute Vorbereitung auf Abschlussprüfungen im Rahmen des hierzu notwendigen Präsenzunterrichts zu sichern. Für die Schülerinnen und Schüler kann es zu einem Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht kommen.“ Wir haben uns für eine chancengerechte Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht entschieden. Am Montag, Dienstag und Donnerstag erhalten die Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 10 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr Unterricht in den Fächern der Zentralen Abschlussprüfung Deutsch, Mathematik und Englisch in Präsenzform. Der weitere Unterricht wird wie zuvor im Distanzlernen erteilt. Die genaue Planung werden die Klassenlehrerinnen mitteilen.

Hygiene und – Vorsichtsmaßnahmen (Präsenzunterricht)

Das MSB hat eine Aktualisierung der Hygiene und – Vorsichtsmaßnahmen angekündigt.Zur Orientierung gelten die bisher erfolgreich eingeübten Hygiene – und Vorsichtsmaßnahmen weiterhin. Ich empfehle dringend, wie im ÖPNV und Geschäften bereits praktiziert, das Tragen einer FFP2 Maske oder einer medizinischen OP-Maske.

Schulhof Bereiche (Präsenzunterricht)

Gesehen vom Haupteingang Von-Stauffenberg-Straße / Bushaltestelle

Klasse 10 A Seiten-Hof Foyer“ / Biotop

Klasse 10 B1 „Seiten-Hof Schulküche / Kiosk“

10 B2 „Seiten-Hof Schulküche / Kiosk“

Krankheit (Präsenzunterricht)

Wenn Ihr Kind COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweist, ist es ansteckungsverdächtig. Es darf daher zum Schutz der Anwesenden nicht am Unterricht teilnehmen und muss den Arzt zur Diagnostik aufsuchen. Eine Rückmeldung an die Schulleitung ist zwingend notwendig. 

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens ist folgendes zu beachten:  

Ein/e Schüler/in mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens soll zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung beim Arzt zu veranlassen und die Schulleitung zu informieren. 

Betreten der Schule durch Eltern/Außenstehende 

Das Betreten des Schulhofes und des Schulgebäudes ist nur nach vorheriger Terminabsprache sowie in extrem dringlichen, nicht planbaren Ereignissen gestattet. Dazu muss unbedingt die jeweils gültige Corona-Schutz-Verordnung beachtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.