02.10.2020 Informationen zur Rückkehr aus dem Urlaub / den Herbsferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
da die Herbstferien vor der Tür stehen, hat das Schulministerium eine wichtige Mail an alle Schulen des Landes geschickt. In dieser geht es darum, wie man sich verhalten muss, wenn man aus dem Urlaub in einem Risikogebiet wieder nach Deutschland kommt.

Umgang mit Erkältungsanzeichen

Sofern Sie bei Ihrem Kind Schnupfen ohne weitere Symptome feststellen, halten Sie Ihr Kind bitte 24 Stunden zuhause und beobachten, ob es weitere Symptome entwickelt, die auf eine mögliche COVID-19-Infektion hindeuten (Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns, Schnupfen mit Halsschmerzen, Kopf-und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche). 

In diesem Fall melden Sie sich bitte auch in der Schule und veranlassen eine Untersuchung durch einen (Kinder-) Arzt.

Sofern Ihr Kind in der Schule Erkältungssymptome zeigt, müssen wir es hier isolieren und durch Sie abholen lassen.

Schaubild des Ministeriums für Schule und Bildung NRW

Informationen in verschiedenen Sprachen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
mittlerweile gibt es sehr viele Informationen rund um das Coronavirus und die Schließung der Schulen.
Diese Informationen sind nun auch in vielen anderen Sprachen vorhanden.

Die aktuellen Informationen und Vorschriften finden Sie hier:

https://www.mkffi.nrw/informationen-ueber-aktuelle-massnahmen-verschiedenen-sprachen-information-regarding-current

Auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration findet man viele nützliche Informationen in vielen Sprachen:

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

Auch auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finden sich mehrsprachige Informationen:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/informationen-in-anderen-sprachen.html