21.05.2021 Regulärer Schulbetrieb ab 31.05.21

Schulbetrieb ab dem 31. Mai 2021 – Präsenzunterricht

Liebe Eltern, Liebe Erziehungsberechtigte, Liebe Schülerinnen und Schüler!

Für Ihre und eure Flexibilität besonders im laufenden Schuljahr möchten wir uns recht herzlich bedanken. Leider wird die Pandemie den Schulalltag weiterhin beeinflussen, sodass wir an der ein oder anderen Stelle weiterhin kurzfristige und kreative Lösungen finden müssen. Bitte achten Sie und ihr besonders auf die Kommunikation und Absprachen mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Mittlerweile erfüllen wir die Voraussetzungen mit einer mehrtägigen Inzidenz von unter 100 und kehren ab Montag, den 31.05.2021 wieder in den Präsenzunterricht zurück. Es gilt der reguläre Stundenplan.

Die wichtigsten Passagen der Schulmail von Ministerium (MSB) füge ich hier nochmal im Wortlaut ein (kursiv). Zudem möchte ich ein paar kurze Erläuterungen geben, damit der Wiedereinstieg für alle erfolgreich gestaltet werden kann.

Trotz der weiterhin herrschenden Umstände freuen wir uns sehr darauf, dass unsere Schüler und Schülerinnen wieder in den Präsenzunterricht kommen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Ruback

(Schulleiter)

Montag, 31. Mai 20211 – Klassen 5 bis 10

Die Klassen treffen sich auf dem Schulhof in den für sie vorgesehen Bereichen. Dort werden sie von den Lehrerinnen und Lehrern in Empfang genommen und in die Klassen begleitet.

Schulhof Bereiche

Gesehen vom Haupteingang Von-Stauffenberg-Straße / Bushaltestelle

Jahrgang 5   „Spielplatz“ Eingang links  

Jahrgang 6   „Fußballwiese“ hinter Spielplatz / inklusive Bank und Teilschulhof

Jahrgang 7   „Haupt-Hof Tischtennisplatte“ / Hecke rechts

Jahrgang 8   „Haupt-Hof Ausgang Neubaugebiet“ / Hecke links

Jahrgang 9   „Seiten-Hof Schulküche / Kiosk“

Jahrgang10  „Seiten-Hof Foyer“ / Biotop

Hygiene – Vorsichtsmaßnahmen

Es gibt Desinfektionsmittelspender an den Eingangsbereichen und den Treppenaufgängen. Desinfektionsmittel für Tische und Stühle nach Kurswechsel. Durchlüftung der Unterrichtsräume. 1,5 m Abstandsregelung im Schulgebäude und auf dem Pausenhof.

Maskenpflicht

OP oder FFP2 Maske.

Die Notwendigkeit zum Tragen einer medizinischen Maske besteht fort. (MSB)

Testpflicht

Die Testpflicht gilt weiter. (MSB)

Getestet wird jeweils montags und mittwochs in der 1. Stunde. Sicherlich haben Sie Verständnis dafür, dass das Lernen seinen notwenigen zeitlichen Rahmen braucht, daher bitte ich den folgenden Hinweis besonders zu beachten:

Sollte ihr Kind einen Testtag versäumen (Montag oder Freitag), bitten wir sie dringend (am Dienstag oder Donnerstag) einen sogenannten Bürgertest vorzulegen.

Unterricht

Der Unterricht findet nur im Klassenverband und in Kursen im jeweiligen Jahrgang statt. Jahrgangsübergreifende Kurse wurden nach den Vorgaben des MSB bereits zum Schuljahresbeginn nicht eingerichtet. Ausnahme feste „Lerngruppen“.

Die Regelungen einzelne Fächer betreffend (z.B. Sportunterricht, Hauswirtschaft) werden wir wieder verantwortungsvoll mit den Schülerinnen und Schülern besprechen.

Betreten der Schule durch Eltern/Außenstehende 

Das Betreten des Schulhofes und des Schulgebäudes ist nur nach vorheriger Terminabsprache sowie bei dringenden, nicht planbaren Ereignissen gestattet. Dazu muss unbedingt die jeweils gültige Corona-Schutz-Verordnung beachtet werden.v

Hier können Sie die Schulmail im Wortlaut nachlesen.

Bleiben Sie weiter gesund!

15.04.2021 Wechselunterricht ab Montag, 19.04.2021

Wechselunterricht (WU) ab Montag, 19.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

hiermit möchten wir Sie über die Entscheidung des Ministeriums zum Schulbetrieb informieren. Am Montag, den 19.04.21 können wir für alle Jahrgänge mit dem Wechselunterricht (WU) beginnen!

Im Vorfeld der Entscheidung haben wir die Erfahrungen mit dem Wechselunterricht evaluiert. Neben der Evaluation sind auch räumliche Bedingungen und personelle Ressourcen in den angepassten WU-Plan eingeflossen. Wir vertrauen hierbei auf die Worte des MSB, dass der der WU das Modell für längere Zeit sein wird.

Anbei erhalten Sie und ihr eine Übersicht zu den Präsenztagen. Für den Jahrgang 10 haben sich keine Änderungen ergeben. Die ab Montag gültigen Präsenztage entnehmen Sie bitte der Tabelle (Übersicht Präsenztage) unten.

Die Klassenleitungen werden Sie, wie immer, über die Einzelheiten informieren.

Vielen Dank für Ihr und euer Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Ruback

(Schulleiter)

Übersicht Präsenztage                           

Jahrgang 5 und 6 – Notbetreuung – Die Notbetreuung wird fortgeführt

Jahrgänge 5 bis 9 – Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht 

Für das Distanzlernen im Jahrgang 5 bis 9 werden wir weiterhin am bewährten Prinzip der Lernzeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr festhalten (Stundenplan nach Plan).

Für das Präsenzlernen gelten folgende Regelungen, um Kontakte zu minimieren:

Die Jahrgänge 5, 6 und 7 haben in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr Schule (1. bis 5. Stunde). Die Jahrgänge 8 und 9 haben in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr Schule (1. bis 6. Stunde).

Jahrgang 10 – Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht 

Es gelten weiterhin die Regelungen im letzten Schreiben vom 12.02.2021.

Hygiene und – Vorsichtsmaßnahmen (Präsenzunterricht)

Die gewohnten Hygieneregeln bleiben bestehen.

Krankheit (Präsenzunterricht)

Wenn Ihr Kind COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweist, ist es ansteckungsverdächtig. Es darf daher zum Schutz der Anwesenden nicht am Unterricht teilnehmen und muss den Arzt zur Diagnostik aufsuchen. Eine Rückmeldung an die Schulleitung ist zwingend notwendig. 

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens ist folgendes zu beachten:  

Ein/e Schüler/in mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens soll zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung beim Arzt zu veranlassen und die Schulleitung zu informieren.

Betreten der Schule durch Eltern/Außenstehende 

Das Betreten des Schulhofes und des Schulgebäudes ist nur nach vorheriger Terminabsprache sowie bei dringenden, nicht planbaren Ereignissen gestattet. Dazu muss unbedingt die jeweils gültige Corona-Schutz-Verordnung beachtet werden.

Testung

Laut Vorgabe des MSB werden Schülerinnen und Schüler, die keinen (negativ) Testnachweis (z.B. „Bürgertestbescheinigung“ – höchstens 48 Stunden alt) erbringen und sich nicht in der Schule testen lassen, vom Unterricht ausgeschlossen und können auch nicht in die Betreuung. Im Auftrag des MSB weist die Schule die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.

Wir möchten allerdings noch einmal eindringlich bitten, den Kindern den direkten sozialen Kontakt zu den Mitschülern und Lehrern nicht zu verwehren.

Nach Vorgabe des MSB wird 2 x in der Woche getestet. Jahrgang 5 bis 9 am jeweiligen Präsenz Tag. Jahrgang 10 am Montag und am Donnerstag.

Zitat MSB: Die Schulleiterinnen und Schulleiter weisen Personen mit positivem Testergebnis auf ihre Rechtspflichten zum Umgang mit einem positiven Coronaselbsttest hin (siehe dazu § 13 Coronatest- und Quarantäneverordnung) und informieren das Gesundheitsamt (siehe dazu Nr. 16). Die betroffene Person muss von der Teilnahme am (Präsenz-)Schulbetrieb bzw. der Notbetreuung ausgeschlossen werden. Sie muss sich in der Folge in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich einem PCR-Test unterziehen und kann erst nach Vorlage eines negativen Ergebnisses wieder am Schulbetrieb teilnehmen.


Hier gelangen Sie zu der aktuellen Schulmail.

Mit freundlichen Grüßen

17.03.2021 Einsatz von Selbsttests an Schulen

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

nach Vorgabe des Schulministeriums MSB bereiten wir den Einsatz von Selbsttests für Schülerinnen und Schüler in der Schule vor. Die wichtigsten Informationen finden Sie auf der Übersichtsseite im Bildungsportal:

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Aus den uns zurzeit vorliegenden Informationen haben wir das Wichtigste aus unserer Sicht zusammengefasst. Die entsprechende Schulmail finden Sie im Bildungsportal:

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2021

Einen wichtigen Hinweis möchte ich an dieser Stelle geben: Bitte beachten Sie besonders den Punkt „Umgang mit positiven Testergebnissen“. Die Nutzung des ÖPNV ist für die Heimfahrt nach einem positiven Testergebnis nicht vorgesehen. Stellen Sie die Abholung ihres Kindes am Testtag für den Fall der Fälle sicher.

„17.03.2021 Einsatz von Selbsttests an Schulen“ weiterlesen

01.02.2021 Informationen zur Betreuung

Liebe Eltern,

das Schulministerium bietet stetig Informationen zum Schulbetrieb und zur Notbetreuung.
Dort finden Sie immer die aktuellsten Informationen: Hier klicken
Das Formular für die Notbetreuung bis zum 12.02. 2021 ist hier zu finden: Hier klicken

Sie können das Formular auch hier herunterladen:

29.01.2021 Start in das 2. Halbjahr

Start in das 2. Halbjahr – weiterhin im Distanzlernen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Lockdown-Verlängerung bis zum 14. Februar betrifft auch weiterhin den Schulbetrieb an unserer Schule. Bis dahin stellen wir uns weiterhin auf das Distanzlernen ein. Somit geht nicht nur das 1. Halbjahr im Schuljahr 2020 / 2021 in einer ungewöhnlichen und neuen Form zu Ende, sondern das 2. Halbjahr wird genauso beginnen. Da wir mit unserem Onlineunterricht auf einem sehr guten Weg sind und schon viele technische Hürden nehmen konnten und wir stetig an einer Optimierung arbeiten, können wir dem weitern Distanzlernen positiv entgegensehen.

An die Situation angepasst wird die Zeugnisausgabe anders als gewohnt stattfinden. Nähere Informationen haben sie und ihr bereits über die KlassenleherInnen und unsere Homepage erhalten. Ich möchte mich noch einmal an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen im Namen des ganzen Kollegiums bei Ihnen und euch bedanken

Euch liebe Schülerinnen und Schüler wünsche ich am 1. Februar einen guten Start in das 2. Halbjahr.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Ruback
(Schulleiter)

08.01.2021 Antragsformular Notbetreuung

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler!
Wir wünschen allen erst einmal ein Frohes Neues Jahr.

Wie Sie bestimmt schon der Presse entnommen habe, werden wir ab Montag, 11.01.2021 für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 eine Notbetreuung anbieten.

Das dazu notwendige Formular finden Sie hier:

Bleiben Sie gesund!

01.12.2020 Überblick über aktuelle Regelungen, Weihnachtsferien

Momentan ändern sich die jeweils gültigen Regeln im Bezug auf Corona ständig.

Das Schulministerium hat hier noch einmal alle aktuell gültigen Vorschriften zusammengefasst.

Außerdem finden Sie dort auch genauere Informationen zu den unterrichtsfreien Tagen vor Weihnachten. Sollten sie die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler in den Klassen 5 oder 6 benötigen, können Sie das Antragsformular hier herunterladen. Bitte geben Sie dieses ihrem Kind bis spätestens zum 14.12.2020 mit in die Schule.
Bleiben Sie gesund!

02.10.2020 Informationen zur Rückkehr aus dem Urlaub / den Herbsferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
da die Herbstferien vor der Tür stehen, hat das Schulministerium eine wichtige Mail an alle Schulen des Landes geschickt. In dieser geht es darum, wie man sich verhalten muss, wenn man aus dem Urlaub in einem Risikogebiet wieder nach Deutschland kommt.

Umgang mit Erkältungsanzeichen

Sofern Sie bei Ihrem Kind Schnupfen ohne weitere Symptome feststellen, halten Sie Ihr Kind bitte 24 Stunden zuhause und beobachten, ob es weitere Symptome entwickelt, die auf eine mögliche COVID-19-Infektion hindeuten (Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns, Schnupfen mit Halsschmerzen, Kopf-und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche). 

In diesem Fall melden Sie sich bitte auch in der Schule und veranlassen eine Untersuchung durch einen (Kinder-) Arzt.

Sofern Ihr Kind in der Schule Erkältungssymptome zeigt, müssen wir es hier isolieren und durch Sie abholen lassen.

Schaubild des Ministeriums für Schule und Bildung NRW